Suche

Biel setzt auf eDOC

erstellt am 07 April 2017 durch tm

eDOC, eine übergreifende und moderne elektronische Dokumentenverwaltung für die Stadtverwaltung

(mt) Um Geschäftsabläufe und Prozesse in der Verwaltung zu verbessern, nachvollziehbar zu machen, sie zu automatisieren und den Zugriff auf Daten und Geschäfte zu vereinfachen, soll eine GEVER, eine elektronische Geschäftsverwaltung eingesetzt werden. Nach Abschluss der Tests und der Konzeptphase wurde ein Projekt entwickelt, welches auch ein Portal für die Stadträtinnen und Stadträte und die technische Realisierung eines Langzeitarchivs beinhaltet. Über die gesamten Kosten von CHF 3.94 Mio. wird das Stadtrat im April 2017 entscheiden.

Die vergangenen Jahre sind gekennzeichnet durch eine rasche Entwicklung und den zunehmenden Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien, sowohl im Privatals auch im Geschäftsbereich. Innerhalb der Stadtverwaltung besteht bei einem Grossteil der verschiedenen Organisationseinheiten schon seit längerem das Anliegen nach einer vereinheitlichten und elektronischen Geschäftsverwaltung (GEVER).

Basierend auf verschiedenen Analysen sowie der Evaluation eines in der Abteilung
öffentliche Sicherheit seit eineinhalb Jahren von rund 40 Mitarbeitenden getesteten
Programms schlägt der Gemeinderat vor, diese Lösung auf die gesamte Stadtverwaltung auszudehnen. Das Programm eDOC erlaubt nicht nur eine elektronische Dossierverwaltung, sondern auch eine Vereinfachung und Automatisierung bestimmter Prozesse. Es kann zudem ein spezifisches Portal für den Stadtrat erstellt und auch die Langzeitarchivierung aller elektronischen Dokumente sichergestellt werden. Zu guter Letzt ist das Programm die Grundlage für eine mittelfristige Einführung elektronischer Dienstleistungen für die Bevölkerung (E-Government).

Die Kosten für die vierjährige Dauer des Projekts werden auf CHF 3.94 Mio. geschätzt. Der Stadtrat wird an der Sitzung vom 27. April 2017 über den Kredit befinden.

Siehe auch das Interview zu GEVER auf den Seiten 10 + 11


facebook google plus

Kommentare

keine Kommentare vorhandenEinen Kommentar hinzufügen